Die Musik im Ballettunterricht und bei der Aufführung

Bei den meisten Aufführungen wird die Musik, wie beim Ballettunterricht auch, vom Band abgespielt, also z.B. einer CD. Oftmals ist es aber auch so, dass unter bzw. vor der Bühne ein Orchester sitzt, welches die Stücke live spielt.

Das Orchester besteht aus Streichern (Geigen, Bratschen, Celli, Kontrabässen), sowie Holzbläsern (Saxophone, Querflöten, Klarinetten, Oboen, Fargott) und Blechbläsern (Trompeten, Posaunen, Hörnern), aber auch andere Instrumente, wie Harfe oder Pauken sind vertreten.

Die Haupt-Melodie wird in den meisten Fällen von wenigen Streichern, manchmal auch von wenigen Bläsern gespielt. In Schwanensee aber von einer Oboe.

Auf CDs für den Ballettunterricht ist sehr oft nur ein Klavier zu hören, seltener Geigen oder ganze Orchester. Früher (bzw. manchmal auch noch heute, häufig in Akademien) stand in jedem Ballettsaal ein Klavier oder Flügel, auf dem der Pianist während der Ballettstunde die Musik machte.