Mit Ballett anfangen, ja - nein? Und falls ja, wann und welche Voraussetzungen gibt es?

Ich kann euch nicht sagen, wie oft mich schon die Frage erreicht hat: "Ich bin ... Jahre alt. Kann ich noch mit Ballett anfangen, oder ist es zu spät?" Auf diese und andere Fragen will ich hier antworten.

Zuerst mal die Frage, lohnt es sich, mit Ballett anzufangen? 

Und die Antwort ist ja. In jedem Fall lohnt es sich. Denn Ballett macht nicht nur gelenkig, sondern trainiert und stärkt die Muskulatur, stärkt die Bänder, verbessert die Haltung, verbessert die Ausdauer, ist gut für das Kennen- und Verstehenlernen des eigenen Körpers, entspannt den Körper, verbessert die Konzentration, wirkt ausgleichend und entspannend auf den Körper und kann Stress vermindern. Diese ganzen Vorteile müssten eigentlich jeden überzeugen! (Siehe auch: psychischphysisch)

 

Wann sollte ich mit Ballett anfangen und wann besser nicht mehr?

Es ist immer möglich, mit Ballett anzufangen! Das Kursangebot reicht von Anfängerkursen für Kleinkinder bis zu Anfängerkursen für ältere Damen und Herren. Natürlich gibt es auch entsprechende Kurse für Fortgeschrittene. Ballett ist für jedes Alter zu empfehlen, eben aus obengenannten Gründen.

Möchte man Ballett beruflich machen, sollte man schon mit 4, spätestens 5 Jahren beginnen. Siehe dazu auch: Hobbytänzer oder Superstar?

Wenn Du als Jugendliche/r oder Erwachsene/r mit Ballett beginnst, sollte Dir nur bewusst sein, dass es inzwischen zu spät ist, einen Beruf mit Ballett ausüben zu können. Aber wenn du Ballett nur hobbymäßig machen willst, ist jedes Alter geeignet!

Ich persönlich habe auch mit 4 Jahren mit Ballett angefangen und dann mit 11 aufgehört. Mit 13 hab ich wieder angefangen und mittlerweile bin ich 17 und immer noch total begeistert davon!

 

Welche Voraussetzungen gibt es?

Die Voraussetzungen um Ballett als Hobby zu betreiben sind denkbar gering. Außer den materiellen Dingen (Trainingsanzug, Stulpen, Schläppchen, evtl. Spitzenschuhe und Zubehör, Ballettsturmpfhose), für die natürlich (wie auch für den Unterricht) ausreichend Geld da sein muss, sind auch folgende Dinge wichtig: Willen, Spaß und Ehrgeiz. Du musst schon hin wollen und es lernen wollen. Ansonsten wird das nichts. Spaß sollte es immer machen, auch wenn du wahrscheinlich nur selten gelobt werden wirst (so ist das nunmal im Ballett, da haben die Lehrer ständig was zu korrigieren ... ;) ) Und genau deswegen auch Ehrgeiz. Beweglichkeit, Spagat, Ausdauer und Können kommen nicht von heute auf morgen. Nur viel Training mit viel Ausdauer und wegstecken von Kritik kann zum Ziel führen wirklich richtig gut zu werden.

Das sollte dich jetzt nicht abschrecken, aber du solltest natürlich wissen, worauf du dich einlässt. ;)

 

 "Ist es mit ... (z.B. 15) Jahren zu spät, um noch Ballett anzufangen?"

 

Es ist in der Tat zu spät um Profi zu werden. Auch mit starkem Willen wird das eher nichts ;) Aber um Ballett hobbymäßig zu machen ist man nicht zu alt oder zu dick oder zu irgendwas :) Wenn du willst, dann mach das!