Schritte

Im Ballett gibt es verschiedene Möglichkeiten sich zu bewegen. Durch Sprünge, Drehungen, aber auch einfach Schritte. Hier sind einige erklärt:

Allongé:

Bourrée: Viele kleine Schritte, mit sich ständig kreuzenden Füßen, welche auf halber und ganzer Spitze gemacht werden können.

Coupé pas de bourrée: Wechselschritt aus der 5. Position, bei welchem vorher das hintere Bein im Coupé angelegt wird.

Echappé: Aus der 5. Fußposition, werden die Füße sehr schnell gleichzeitig in die 2. Position gebracht (Meistens auf Spitze). Dabei kann auch eine viertel oder halbe Drehung gemacht werden.

Polkaschritt: 2 Chassés mit dem rechten Bein, 2 Chassés mit dem linken Bein und das immer abwechselnd. Dabei ist immer der Gegenarm zum vorderen Bein vorne und der andere auf der Seite.

Tombé pas de bourrée: Ein Tombé mit direkt angeschlossenem Pas des bourrée kommt oft vor einer Drehung.

Walzerschritt: Ein Schritt vom einen Bein auf das andere im Dreivierteltakt. Er kann seitlich oder vorwärts ausgeführt werden. Bei der Vorwärtsbewegung ist eine ganze Drehung während des Schrittes beinhaltet.