Sprünge

Verschiedene Sprünge im Ballett haben verschiedene Namen. Im Folgenden sind die häufigsten aufgelistet.

 

Brisé Volé: 

Entrechat: Aus der 5. Position in die Luft springen, dabei die Beine eng zusammen machen und sie ein- oder mehrmals in der Luft kreuzen, also wechseln.

Grand jété: "Spagatsprung": Sprung von einem Bein aus mit einem Längsspagat in der Luft. Die Arme können dabei z.B. in der Arabesque sein, es gibt aber auch noch sehr viele andere Möglichkeiten.

Pas de chat: "Katzensprung": Sprung aus der 5. Position mit Landung in der Absprungsposition, beide Knie werden während des Sprungs gebeugt.